Puech Blanc

'Round & About'

 

 

 

 

Sehenswürdigkeiten und Ausflüge ....

„Puech Blanc“ liegt im „goldenen Dreieck“ der drei mittelalterlichen Marktstädtchen Cordes, Gaillac und Albi. Diese Gegend bildet das Zentrum der Weinregion „Gaillac“ und wurde von den Römern gegründet. Die hübsche Umgebung bietet genug Möglichkeit zum Wandern und Radfahren. Die an „Puech Blanc“ grenzenden Weinberge sind für Wanderer etc. offen.

Ungefähr 60 Weingüter befinden sich in nächster Umgebung. Sie laden zur Besichtigung und natürlich zu einer Weinprobe ein! Zwei Wälder sind ebenfalls in nächster Nähe. Das Angebot zum Wandern, Picknicken, Reiten oder Radfahren ist fast unerschöpflich! Außerdem kann man noch Kajaks oder Kanus an den Flüssen Tarn und Avyron mieten.

Albi ist 20 Autominuten entfernt. Außer dem Toulouse-Lautrec Museum bietet die Stadt noch gute Einkaufsmöglichkeiten in zahlreichen Geschäften, man findet viele Restaurants und Cafes. In Albi befindet sich auch ein 18-Loch- Golfplatz Lasbordes. Der Club ist für die Öffentlichkeit zugänglich im Clubhaus, einem Schloss aus dem 18.Jahrhundert; kann alles zum Spiel Notwendige gemietet werden.

Gaillac ist „unser“ Marktstädtchen. Es befindet sich nur 10 Minuten von „Puech Blanc“ entfernt. Jeden Freitag sind dort zahlreiche Bauern aus der Region und verkaufen ihre eigene Produkte und lebende Tiere.

Es gibt außerdem verschiedene Schwimmbäder in der Umgebung, wie z.B. das großzügige Badeparadies in Albi oder dem herrlichen, künstlich angelegten Badesee mit Sandstrand, den unser Sohn Kody so sehr liebt. Natürlich gibt es immer wieder verschiedene kulturelle Attraktionen, wie z.B. das Musikfestival in Gaillac oder das mittelalterliche Ritterspiel in Cordes.

.